Beckenbodentherapie

Physiotherapeutische Behandlung bei Funktionsstörung des Beckenbodens aus den Fachbereichen Gynäkologie, Urologie und Proktologie für Frauen, Männer und Kinder.

Erkrankungen des Beckenbodens z.B. eine Senkung der Organe, Schmerzen im Becken, Inkontinenz (Harn, Stuhl oder Wind), Probleme nach der Geburt, nach gynäkologischen Unterleibsoperationen und Prostataoperationen, Einnässen bei Kindern am Tag oder in der Nacht, stellen ein häufiges Problem dar und schränken den Alltag der Betroffenen erheblich ein.
Es ist mir ein grosses Anliegen, Ihnen Ihren Beckenboden und das dazugehörige Sphinkter-Schließsystem mit seinen organischen und muskulären Zusammenspiel nahe zu bringen.

„Ich kann nur auf Etwas einwirken und trainieren, was ich verstehe, spüre und seine Funktion kenne.“

Genau da möchte ich Sie abholen.
Es ist wichtig einen individuellen Befund zu erstellen, individuell zu behandeln, Sie zu ermutigen und zu unterstützen. Dazu biete ich Ihnen eine gezielte anatomische und funktionelle Untersuchung des Beckenbodens durch eine vaginale oder rektale Untersuchung an.
Schmerzen und Inkontinenz müssen nicht hingenommen werden, sie können mit An- und Entspannungstechniken sowie speziellen Übungen im Alltag eine deutliche Verbesserung erzielen.
Es ist sinnvoll schon bei leichter Senkung oder Inkontinenz aktiv zu werden.

Um ein gutes Operationsergebnis zu erzielen, ist Physiotherapie sowohl vor als auch nach einer Operation unterstützend.

Außerdem biete ich für Frauen regelmäßig Kurse zum Beckenbodentraining an.